FAQ Häufige Fragen

FAQ Häufige Fragen zum Kaffee

Espresso Tasse
Was ist ein Espresso?
Café crème Foto mit Kaffee
Was ist ein Café Crème?
Milchkaffee Schale Caffe Latte
Was ist eine Schale?
Schokoladen Cappuccino
Was ist ein Cappuccino
Schweizer Kaffee Spezialitäten
Kaffee-Spezialitäten Schweiz
Kaffee Maschine mit Sieb
Was ist die beste Zubereitung?
geröstete Kaffeebohnen
Welche Kaffeesorten gibt es?
Kaffeebohnen am Strauch
Wo wachsen die Kaffeebohnen?

Hier werden Ihre Fragen zum Kaffee beantwortet. Dies sind erfahrungsgemäss die meistgestellten Fragen zum Kaffee und es finden sich hunderte von Antworten im Netz.

Was ist ein Espresso?

Espresso ist eine aus Mailand stammende Kaffeezubereitungsart, bei der heisses Wasser mit hohem Druck durch sehr fein gemahlenes Kaffeemehl aus gerösteten Kaffeebohnen gepresst wird. Dazu gibt es viele Meinungen, wie man den perfekten Espresso zubereitet. Dazu gehört die Wahl des Kaffees genau so wie der Mahlgrad, Druck und Hitze des Wassers, wie die Wahl der richtigen Espresso-Maschine.

Espresso baut in der Regel auf dunkler gerösteten Mischungen auf – häufig mit einem etwas höheren Anteil an Robusta.

Auch die Menge des Espresso und die richtige Espresso-Tasse führen zu grossen Diskussionen. Während die Italiener den Espresso stehend für 1 Euro geniessen und die Menge einem grösseren «Tropfen» entspricht und in einem Schluck weg ist, nehmen die Schweizer den Espresso lieber «länger», d.h. es gibt einiges mehr an Kaffee in der Tasse und wird mit mehreren Schlückchen genossen, was die Italiener belustigt «Espresso svizzero» nennen.

Was ist eine Schale?

Milchkaffee ist ein Kaffee mit einem hohen Anteil Milch oder Milchschaum, der in verschiedenen Ländern vor allem morgens getrunken wird. … In der Schweiz wird Milchkaffee – nach dem Trinkgefäß – Schale genannt.

Kaffee-Spezialitäten der Schweiz

  • In der Schweiz ist vor allem der Café crème oder Café crèma bekannt. Dies ist eigentlich ein langgezogener Espresso, der meist mit 120 ml statt 25 ml offeriert wird. Crème oder Crèma bezieht sich auf den Kaffeeschaum, der nach der Zubereitung auf dem Café schwimmt.
  • Gerne getrunken wird auch der Café mélange, ein Kaffee mit Schlagrahm, entweder bereits auf dem Kaffee oder in einer separaten Schale serviert.
  • Vor allem bei der älteren Bevölkerung ist die Schale nicht mehr wegzudenken. Ein Milchkaffe der oft in einer Schale statt Tasse serviert wird.
  • Dann gibt es natürlich noch den Kaffee mit Schnaps, der meist im Kaffeeglas serviert wird. Je nach Region wird der Luzerner Kafi, Kafi Luz, Kafi Zwetschgen, Kaffee Träsch, Kaffe fertig oder Kaffee mit Seitenwagen genannt. Sehr beliebt bei den Soldaten der Armee, hat dieser Kaffee noch unzählige weitere Namen.
  • Kafi GT, kurz GT ist auch ein Kaffee fertig, allerding mit Kaffeerahm, also mit Crème, serviert.
  • Mit Café complet, Mundart Kafi complet, meint man nicht nur den Kaffee, sondern ein komplettes Frühstück oder Abendessen mit Milchkaffee, Brot, Konfitüre, Butter, Käse und oft auch noch Aufschnitt (Charcuterie).
  • Als weitere Variante wird auch der Schümli Pflümli serviert. Ein dünner Kaffee mit Schnaps und Zucker und mit einer Haufe Schlagrahm, meist im Kaffeeglas serviert.
P.S. die meisten Varianten von Kaffeearten die serviert werden, gibt es in Österreich. Dazu haben wir hier einen eigenen Artikel. Dicht gefolgt wird er von den Varianten her in Italien. Obwohl man denkt, dass dort nur der wahre Espresso getrunken wird.

Welches ist die beste Zubereitung von Kaffee?

Über die Zubereitung von Kaffee gibt es grundsätzlich unvereinbare verschiedene Meinungen. Es beginnt schon mit Bohnenkaffee, selbst gemahlen oder gemahlt gekauft. Oder etwa in Kapseln. Maschinen die alles können oder eine gescheite Kaffeemühle und eine Kaffeemaschine mit Siebträger. 

Und nicht zu vergessen, der beliebte Filterkaffee, bei dem man unendlich über den besten Filter diskutieren kann. Und von welcher Rösterei? Von den beiden weltweit grössten Röstereien, Nestlé oder Chicco d’Oro, oder von einer kleinen lokalen Rösterei? Von denen gibt es dutzende ganz tolle Röstereien, eine Liste aller Röstereien in der Schweiz findet man auch auf unserer Site.

Wir wollen hier einige Vor- und Nachteile der bekanntesten Zubereitungsarten aufführen.

Wieviele Kaffesorten gibt es eigentlich?

Insgesamt sind 103 Kaffeearten bekannt und von diesen 103 verschiedenen Kaffeearten werden überraschenderweise hauptsächlich nur zwei für die unzählig vielen Kaffeesorten verwendet, die wir aus den Läden kennen: die Coffea Arabica und die Robusta.

Diese beiden Sorten (Arabica und Robusta) machen ca 99% des weltweit gehandelten Kaffees aus. Die anderen 101 Sorten machen also nur knapp 1% der verkauften Kaffeesorten aus.

Von den bekanntesten beiden Sorten macht Arabica wiederum ca. 65% und Robusta ca 35% des weltweit gehandelten und getrunkenen Kaffees aus, wobei Arabica als der besten Kaffe gilt und Robusta gemäss Vorurteil als minderwertig, der nur aus Kostengründen zugemischt wird.